25 Jahre bei Emschergenossenschaft und Lippeverband: Wasserwirtschaft im Wandel

25 Jahre bei Emschergenossenschaft und Lippeverband: Wasserwirtschaft im Wandel

Jubilarehrung für 25-jährige und 40-jährige Betriebszugehörigkeit bei unseren Wasserverbänden – das ist schon was! Viele Jahre bin ich dabei gewesen, um als Redakteur für unsere Mitarbeiterzeitung über die Veranstaltung zu berichten, in diesem Jahr bin ich einer der Jubilare.

Mein silbernes Dienstjubiläum fühlt sich anfangs noch etwas fremd an. Doch als ich dann den Reden zuhöre, werden auch einige Erinnerungen wach: Vor 25 Jahren, da fing der Emscher-Umbau gerade an, heißt es da. Stimmt, ich erinnere mich an den ersten Spatenstich für die Renaturierung des Deininghauser Bachs in Castrop-Rauxel. Das war im März 1992 und der Spatenstich war erstmal für den Kanalbau, die eigentliche Renaturierung kam natürlich erst anschließend.

Bis dahin gab es nur den Läppkes Mühlenbach in Oberhausen als Pilotprojekt für einen sauberen, umgestalteten Bachlauf im Emscher-System – alles andere war noch Zukunftsmusik. Von den neuen Emscher-Kläranlagen wurde die erste Anlage in Dortmund-Deusen gebaut. Und am Standort unserer heutigen Kläranlage Bottrop war gerade eine riesige, hässliche Kläranlage aus den 1920er Jahren abgerissen worden.

Früher zog sich die Seseke als schnurgerade Betonrinne durch Kamen. Foto Durchleuchter

An der Lippe gab es ein ähnliches Projekt – nur kleiner: Die Seseke, die in Lünen in die Lippe mündet, war damals genau so dreckig wie die Emscher. Aber hier waren schon einige Kanäle für das Schmutzwasser gebaut, darum ging es auch mit der Renaturierung schneller. Hier konnte man schon bald sehen, wie die Sohlschalen aus Beton verschwanden und die Natur zurückkehrte.

Das waren noch Zeiten: Ein Nebenlauf, mit Spundwänden und Betonschalen ausgebaut.

25 Jahren sind eine lange Zeit – aber sie sind schnell vergangen…. Inzwischen hat sich an Emscher und Lippe viel getan!

Die Fotos von der Jubilarfeier entstanden auf dem Emscherquellhof in Holzwickede. Fotos: Kirsten Neumann

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.