Umbau mitten im Grünen!

Umbau mitten im Grünen!

Ein Besuch unserer Baustelle auf der Kläranlage Emschermündung.

Was mich beim Blick von den Faulbehältern überraschte: wie grün es rund um die Kläranlage ist... Foto: Ilias Abawi

Was mich beim Blick von den Faulbehältern überraschte: wie grün es rund um die Kläranlage ist… Foto: Ilias Abawi

Die Umgestaltung des Emscher-Systems erfordert auch eine Anpassung unseres größten Klärwerks in Dinslaken: der Kläranlage Emschermündung an der Turmstraße. Denn schließlich wird künftig nicht mehr das Flusswasser aus der Emscher dort gereinigt, sondern das Schmutzwasser aus dem unterirdisch ankommenden Abwasserkanal. Der Umbau der Betriebsanlage gleicht einer Operation am offenen Herzen, denn er geschieht bei laufendem Betrieb!

So stieg ich in der vergangenen Woche auf die Faulbehälter der Kläranlage, um mir aus rund 50 Metern Höhe einen Überblick über die Baustelle zu verschaffen. Der Fortschritt ist beeindruckend: Der neue Kläranlageneingang ist nahezu fertig, der Rohbau für die Rechenanlage (die 1. Reinigungsstufe in einem Klärwerk) steht auch bereits. Ebenfalls gut zu erkennen: die vier runden Vorklärbecken und die langen, rechteckigen Becken für den Sandfang. Der Umbau ist in vollem Gange! So weit, so gut…

Spektakuläre Fern- und Nahsicht
Aber um nun mal ganz ehrlich zu sein: Was mich an diesem Tag noch viel mehr beeindruckt hat als unsere eigene gigantische Baustelle, war die phänomenale Sicht in alle Himmelsrichtungen. Nicht nur die Essener Skyline war zu sehen, auch der Oberhausener Gasometer zeichnete sich deutlich am Horizont ab. Das tatsächlich Spektakuläre jedoch erblickte ich nicht in der Ferne, sondern praktisch vor der Haustür: das unglaubliche Grün, das unsere Kläranlage umgibt. Essen mag im Jahr 2017 zwar die Grüne Hauptstadt Europas sein – das Städtedreieck Dinslaken, Oberhausen und Duisburg hätte den Titel jedoch ebenfalls allemal verdient! Aber schauen Sie selbst:

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.