Emscherquellhof startet in neue Saison

Emscherquellhof startet in neue Saison

Auf dem Emscherquellhof ist auch in diesem Jahr eine Menge los. Bereits zur gestrigen Eröffnungsfeier lockte die Anlage Groß und Klein an.Und die Sonne meinte es gut mit den zahlreichen Besuchern, die ein Glas Maibowle genießen, eine Spazierpause einlegen oder das Ambiente der historischen westfälischen Gebäude bewundern wollten. Natürlich zog es auch viele Gäste an den Ursprung der Emscher, nämlich an ihren Quellteich.

Auch die Vierbeiner genossen das Frühlingswetter. Foto: Kirsten Neumann

Auch die Vierbeiner genossen das Frühlingswetter. Foto: Kirsten Neumann

Obsttage und Krimilesung

Die Saisoneröffnungsfeier ist der Auftakt zu einer Reihe von Veranstaltungen: Der 12. Juni steht ganz im Zeichen der Erdbeere, während sich der 18. September thematisch der Pflaume widmet. Am 9. Oktober dreht sich alles um den Apfel. Nervenstärke hingegen braucht das Publikum am 11. November wenn es „Mord am Hellweg“ heißt.

Botschafter des Frühlings: Marienkäfer wohin das Auge reicht. Foto: Kirsten Neumann

Botschafter des Frühlings: Marienkäfer wohin das Auge reicht. Foto: Kirsten Neumann

Ausstellungsareal der Emscherkunst

Auch die Kollegen der Emscherkunst waren mit einem Infostand vor Ort vertreten. Und das aus gutem Grund: Immerhin beheimatet der Emscherquellhof als Ausstellungsareal vom 4. Juni bis zum 8. September zwei Werke: Auf einem Zeltplatz können Campingfreunde während der Ausstellung in Zelten des chinesischen Künstlers Ai Weiwei übernachten. Henrik Hakansson präsentiert seine Installation The Insect societies (part 1). Die überdimensionalen Bienenhäuser nehmen Bezug auf die Lebenswelten der Insektenvölker und Wildpflanzen in ihrer unmittelbaren Umgebung.

Das Grundgerüst steht bereits: Emscherkunst-Installation von Henrik Hakansson. Foto: Kirsten Neumann

Das Grundgerüst steht bereits: Emscherkunst-Installation von Henrik Hakansson. Foto: Kirsten Neumann

Mehr unter www.emscherkunst.de.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.