Emscherwein 2027? Gibt’s schon heute…!

Emscherwein 2027? Gibt’s schon heute…!

Der Klimawandel macht es (leider) möglich: Weinanbau schon heute in der Region möglich…

„Kann im Jahr 2027 an der Emscher Wein angebaut werden?“, fragten die Aktivisten der globalisierungskritischen Organisation Attac Essen am vergangenen Wochenende provokant. Anlass war die bevorstehende 23. Weltklimakonferenz (COP23) am 4. November in Bonn, auf die Attac mit der Verkostung eines Grauburgunders „Emscher Jahrgang 2027“ aufmerksam machen wollte.

Moment – das kommt uns doch sehr bekannt vor…Diese Vision haben wir 2012 bereits Realität werden lassen! Vor fünf Jahren legten wir in Dortmund-Hörde an Emscher und Phoenix See einen Weinberg an. 2015 konnten wir den ersten Weißwein „Neues Emschertal Phoenix 2014“ anbieten. Unsere Motivation hat allerdings einen ernsteren Hintergrund als reine Bacchusfreuden: Mit der Tatsache, dass so tief in nördlichen Gefilden tatsächlich süße Trauben reifen, weisen auch wir einprägsam auf den Klimawandel hin. Denn der hat uns längst erreicht: Folgen wie Starkregen und Hochwasser stellen auch die Wasserwirtschaft schon heute vor große Herausforderungen.

Auch die diesjährige Ernte fiel aufgrund der unbeständigen und kühlen Witterung des Sommers entsprechend mager aus. Trotzdem freuen wir uns auf rund 100 Flaschen „Neues Emschertal Phoenix 2016“ mit seiner frisch-säuerlichen Note. Natürlich laden wir die Kollegen von Attac gerne auf ein Gläschen…und zum Weinvergleich ein!

Wohl bekomm´s: Wir freuen uns schon auf den neuen Jahrgang! Foto: Katrin Schnelle

Wohl bekomm´s: Wir freuen uns schon auf den neuen Jahrgang! Foto: Katrin Schnelle

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.