15 neue Gully-Deckel für Hamm

15 neue Gully-Deckel für Hamm

Unsere Stadtentwässerung saniert defekte Schachtabdeckungen…

Abgesackt - auch dieser Schachtdeckel muss saniert werden. Fotos: EGLV

Abgesackt – auch dieser Schachtdeckel muss saniert werden. Fotos: EGLV

Nicht alles dreht sich in diesen Tagen um die Inbetriebnahme des großen Abwasserkanals Emscher. In Hamm etwa, wo unser Lippeverband das über 850 (!) Kilometer lange Kanalnetz der Stadt betreibt, müssen in dieser Woche insgesamt 15 abgesunkene Gully-Deckel (im Fachjargon: Schachtabdeckungen) im gesamten Stadtgebiet saniert werden. Klingt profan, ist aber ungemein wichtig – nicht nur für die Stoßdämpfer der über die Deckel bretternden Fahrzeuge, sondern auch für die Standsicherheit des Kanals selbst.

Unsere Stadtentwässerung Hamm wendet dabei ein ganz spezielles Verfahren an. Dazu erfolgt das kreisrunde Ausbohren (!) der abgesackten Schachtabdeckungen mit einer Spezialbohrfräse. Danach werden die Abdeckungen ausgetauscht und an die Höhe der Fahrbahnoberflächen angepasst. Der Durchmesser der einzelnen Bohrungen kann dabei schon mal zwischen 1,20 und 1,50 Meter liegen!

Unser Kollege Jürgen Ambos koordiniert bei der Stadtentwässerung Hamm des Lippeverbandes die Sanierungsmaßnahmen.

Unser Kollege Jürgen Ambos koordiniert bei der Stadtentwässerung Hamm des Lippeverbandes die Sanierungsmaßnahmen. Foto: Klaus Baumers/EGLV

Natürlich haben solche Arbeiten auch Auswirkungen auf den Straßenverkehr. Diese wollen wir so gering wie möglich halten. Während der Maßnahmen wird der fließende Verkehr aufrecht erhalten und an der jeweiligen punktuellen Arbeitsstelle per „Licht- und Leiteinrichtungen“ sowie durch den Einsatz von Sicherungsfahrzeugen vorbeigeleitet. Pro Schacht dauern die Arbeiten übrigens zirka 45 bis 60 Minuten. Da in der Mehrzahl Nebenstraßen mit geringem Verkehr betroffen sind, dürften keine Probleme auftreten. Lediglich im Anfangsbereich der Soester Straße in Hamm könnten sich aufgrund der sich verengenden Fahrbahn in Richtung Süden Behinderungen ergeben. Daher wird die Ausführung der Arbeiten dort in die verkehrsärmeren frühen Abendstunden gelegt.

Wir bitten um Verständnis für etwaige Beeinträchtigungen.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.