Impressionen eines Jahrhundertprojekts!

Impressionen eines Jahrhundertprojekts!

Die Bilder unseres Fotografen Rupert Oberhäuser verdeutlichen, weswegen der Emscher-Umbau eines der größten Bauprojekte des Landes ist…

Der Blick zurück aus dem Abwasserkanal Emscher in die Baugrube hinein. Die nächsten Rohr-Elemente warten bereits auf ihren Einsatz. Alle Fotos: Rupert Oberhäuser/Emschergenossenschaft

Der Blick zurück aus dem Abwasserkanal Emscher in die Baugrube hinein. Die nächsten Rohr-Elemente warten bereits auf ihren Einsatz. Alle Fotos: Rupert Oberhäuser/Emschergenossenschaft

Der Bau unseres Abwasserkanals Emscher unter (!) dem Stadtgebiet von Oberhausen macht gewaltige Fortschritte. Wir, die Flussmanager von der Emschergenossenschaft, verlegen eine insgesamt zehn Kilometer lange Doppelrohrtrasse. Aktuell arbeiten wir uns in Richtung der 7000-Meter-Marke vor!

In einigen Bildern unseres Fotografen Rupert Oberhäuser wollen wir im Folgenden einmal die Dimensionen des Bauprojektes sowie die einzelnen Bauschritte erläutern:

Der Blick in die 38 Meter tiefe Baugrube in Oberhausen hinein: Die gewaltigen Tunnelbohrmaschinen stecken bereits mehrere hundert Meter weit in der Erde.

Der Blick in die 38 Meter tiefe Baugrube in Oberhausen hinein: Die gewaltigen Tunnelbohrmaschinen stecken bereits mehrere hundert Meter weit in der Erde.

 

Der abgetragene Boden wird über riesige Waggons hoch befördert und entsorgt.

Der abgetragene Boden wird über riesige Waggons hoch befördert und entsorgt.

 

So sehen die einzelnen Kanalring-Elemente aus, die erst in der Tunnelbaumaschine zu einem Kanalrohr zusammengefügt werden. Ein Kanalring besteht aus sechs Elementen, sogenannten "Tübbingen".

So sehen die einzelnen Kanalring-Elemente aus, die erst in der Tunnelbaumaschine zu einem Kanalrohr zusammengefügt werden. Ein Kanalring besteht aus sechs Elementen, sogenannten „Tübbingen“.

 

Und so sieht es unter Tage in der Tunnelbaumaschine aus: Hier werden die Tübbinge unter enormem Druck zum Kanalrohr zusammengebaut, fast wie bei einem Puzzle.

Und so sieht es unter Tage in der Tunnelbaumaschine aus: Hier werden die Tübbinge unter enormem Druck zum Kanalrohr zusammengebaut, fast wie bei einem Puzzle.

 

Auf diese Weise entsteht eine mehrere Kilometer lange Abwasserröhre...

Auf diese Weise entsteht eine mehrere Kilometer lange Abwasserröhre…

 

Und so sieht es aus, wenn die Tunnelbohrmaschine nach getaner Arbeit den Kanal wieder verlässt!

Und so sieht es aus, wenn die Tunnelbohrmaschine nach getaner Arbeit den Kanal wieder verlässt!

 

Share Button

Kommentare

  • Viktoria Maisner

    Hallo zusammen,
    vielen lieben Dank für dieses spannenden und hilfreichen Artikel. Ich finde es super, dass ihr dieses Projekt so ausführlich beschreibt. Der Bau eines Abwasserkanals ist sehr beeindruckend, ich kann mir immer gar nicht vorstellen, wie es nicht einstürzen kann. Ebenso beeindruckend finde ich das Ausheben einer Baugrube.

    • Kerstin Fröhlich

      Vielen Dank für Ihr positives Feedback. Das freut uns!
      Mit freundlichem Hinweis auf unsere „Netiquette“ bitten wir darum, in Kommentaren auf Werbe-Links zu verzichten. Die entsprechende Verlinkung in Ihrer Nachricht wurde daher entfernt.

      Freundliche Grüße
      Kerstin Fröhlich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.