Lernen an der Emscher!

Lernen an der Emscher!

Als das Wetter noch schöner war: Termine in den vergangenen Tagen in Dortmund-Hörde.

Nein, das ist wahrlich kein Frühlingswetter, was wir momentan erleben. Der Temperatursturz am Wochenende lässt mich erst recht wehmütig auf die vergangene Woche blicken, denn gleich mehrere Termine führten mich bei super Wetter nach Dortmund – genauer gesagt nach Hörde, an die Emscher sowie an den Phoenix See. Temperaturen über 20 Grad, blauer Himmel, Sonne satt – und ein Eis an der Hafenpromenade des Phoenix Sees war auch noch drin…:-)

Unser Chef Dr. Uli Paetzel schaut, was die Kinder in der Emscher entdeckt haben. Foto: Rupert Oberhäuser

Unser Chef Dr. Uli Paetzel schaut, was die Kinder in der Emscher entdeckt haben. Foto: Rupert Oberhäuser

An der Emscher hat am Freitag unser Chef, Dr. Uli Paetzel, gemeinsam mit Dortmunds OB Ullrich Sierau und dem Phoenix Gymnasium ein „Blaues Klassenzimmer“ direkt an der Emscher eingeweiht. Richtig gelesen! An der einstigen „Köttelbecke“ können Kinder und Jugendliche nun im Freien und vor allem am Fluss lernen! Möglich gemacht hat dies die Kooperation „Gemeinsam für das Neue Emschertal“ zwischen der Emschergenossenschaft und dem NRW-Städtebauministerium. Details zum „Blauen Klassenzimmer“ gibt es übrigens hier.

Fotos: Rupert Oberhäuser

Fotos: Rupert Oberhäuser

Einen Tag zuvor hatte ich bereits einen angenehm sonnigen Arbeitstag am Phoenix See verbringen dürfen. Drei Journalistik-Studentinnen der TU Dortmund hatten mich für ein Interview zu unserer „Emscherperle“ am See angefragt. Den äußerst gelungenen Filmbeitrag der jungen Reporterinnen kann man sich hier anschauen:
http://www.do1.tv/2016/05/12/emscherperle-erklaert-geschichte-des-phoenix-sees/

Felicitas Fehrer, Katrin Wrobel und Anja Weißbach (v.li.) von do1.tv haben eine Filmbeitrag zu unserer "Emscherperle" am Phoenix See produziert. Foto: Ilias Abawi

Felicitas Fehrer, Katrin Wrobel und Anja Weißbach (v.li.) von do1.tv haben einen Filmbeitrag zu unserer „Emscherperle“ am Phoenix See produziert. Foto: Ilias Abawi

Meine Wenigkeit im Interview... Foto: Felicitas Fehrer

Meine Wenigkeit im Interview… Foto: Felicitas Fehrer

Der Block dient hier mal als Reflektor... Foto: Selfie...:-)

Der Block dient hier mal als Reflektor… Foto: Selfie…:-)

Okay, nun bleibt wirklich nur noch zu hoffen, dass die kühlen Tage bald wieder vorbei sind – und unsere nächsten Pressetermine und Veranstaltungen nicht bei Regen und Wind stattfinden müssen. Apropos nächste Veranstaltung: Am kommenden Sonntag, 22. Mai, eröffnen wir in Recklinghausen auf dem Gelände des Museums Strom und Leben unsere „Besetzt!“-Ausstellung – diese besteht aus rund 20 mobilen Toilettenhäuschen, die als museale Architektur für eine bunte Schau rund um die Hygiene- und Abwasserkultur dienen.

Neugierig geworden? Sehr gut! Details zur Ausstellung gibt es bald hier auf unserem Emscher-Lippe-Blog!

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.