Minister-Besuch an Emscher und Lippe

Minister-Besuch an Emscher und Lippe

Zwei wichtige Termine mit Umweltminister Johannes Remmel in Bottrop und in Datteln.

So, die Osterferien hätten wir mal überstanden! Viel los ist in dieser Woche nicht, da lohnt sich doch glatt ein Rückblick in die vergangene Woche. Am Gründonnerstag hatten wir gleich zwei hochkarätige Termine an Emscher und Lippe – beide Male mit dem NRW-Umweltminister Johannes Remmel.

Uli Paetzel, Johannes Remmel und Bernd Tischler vor unserer Pressekonferenz in Bottrop. Foto: Ilias Abawi

Uli Paetzel, Johannes Remmel und Bernd Tischler vor unserer Pressekonferenz in Bottrop. Foto: Ilias Abawi

Los ging es am Morgen in Bottrop: Dort stellten unser Chef, Dr. Uli Paetzel, sowie Minister Remmel und OB Tischler ein Projekt unserer gemeinsamen Zukunftsinitiative „Wasser in der Stadt von morgen“ vor. Im Rahmen dessen wird der unterirdisch verrohrte Kornbach im Bottroper Nachtigallental wieder an die Erdoberfläche zurückgeholt. Dort, wo heute nur freiliegende Schachthälse aus einer trockenen Rinne herausragen, soll künftig wieder sauberes Wasser fließen. Mehr Infos dazu gibt es hier.

Noch ist der Kornbach nicht zu sehen, dafür aber die Schachthälse... Das soll sich ändern! Foto: Klaus Baumers/Emschergenossenschaft

Noch ist der Kornbach nicht zu sehen, dafür aber die Schachthälse… Das soll sich bald ändern! Foto: Klaus Baumers/Emschergenossenschaft

Ebenfalls Erfreuliches gab es dann auch später am gleichen Tag, diesmal an der Lippe in Datteln: Dort unterzeichneten Uli Paetzel und Minister Remmel eine Vereinbarung zur Renaturierung der Lippe. Worum es dabei ging? Ganz einfach: Als Lippeverband unterhalten wir bereits seit Jahrzehnten die Lippe im Auftrag des Landes NRW. Auf den ersten Blick erscheint der Fluss bereits heute recht idyllisch und naturnah. Das Schicksal der Emscher als kanalisierter Betonlauf, als Köttelbecke, hat die Lippe glücklicherweise nie ereilt, nach wie vor verfügt sie über viele Kurven und Mäander – doch es könnten eben auch noch etwas mehr sein, auch im Sinne einer artenreichen Lebensvielfalt und eines verbesserten Hochwasserschutzes.

Minister Remmel und Uli Paetzel unterzeichnen die Vereinbarung zur Renaturierung der Lippe. Foto: Rupert Oberhäuser/Lippeverband

Minister Remmel und Uli Paetzel unterzeichnen die Vereinbarung zur Renaturierung der Lippe. Foto: Rupert Oberhäuser/Lippeverband

Dort, wo die Lippe begradigt ist, wollen wir sie künftig wieder freier fließen lassen. Mit der neuen Vereinbarung setzen wir die erfolgreiche Zusammenarbeit mit dem Land NRW fort. Die durch das Land gesicherte Finanzierung (300 Millionen Euro) schafft für uns eine neue Arbeitsgrundlage und dem bald schönsten Fluss des Landes eine Perspektive für die Zukunft. Alles in allem kann man sagen: Das war schon ein erfolgreicher Gründonnerstag, da kann es diese Woche gerne mal etwas ruhiger werden…

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.