Neues von der Wasserralle!

Neues von der Wasserralle!

Seltener Vogel verzögert aktuell Bauprojekt am Borbecker Mühlenbach.

In die Fotofalle getappt: die Wasserralle. Foto: Emschergenossenschaft

In die Fotofalle getappt: die Wasserralle. Foto: Emschergenossenschaft

Alle paar Monate liest man in den Medien von dem wohl berühmtesten Vogel im Emschergebiet: Die Rede ist von der Wasserralle! 2013 wurde sie am Mittellauf unseres Borbecker Mühlenbachs, am Frohnhauser Weg an der Grenze Essen/Mülheim a.d. Ruhr, gesichtet. Seitdem verzögert sie dort den Bau unseres neuen unterirdischen Abwasserkanals. Denn: Die Ralle ist ein äußerst seltener und schützenswerter Zeitgenosse. Bevor unsere Bagger anrollen dürfen, mussten wir ihr zunächst ein neues Zuhause schaffen.

Man kann unserer Emschergenossenschaft wahrlich keine Untätigkeit vorwerfen: Weder Kosten noch Mühen haben wir gescheut, um der Wasserralle den „Umzug“ so angenehm wie möglich zu gestalten. Sogar ein schönes Biotop haben wir ihr als Ersatzhabitat geschaffen. Nun musste sie dort aber erst einmal nachgewiesen werden. Nun, es hat gedauert, aber dann ist sie uns tatsächlich in die Fotofalle getappt (siehe „Blitzer“-Bild oben). Ralle gut, alles gut? Denkste!

Am Frohnhauser Weg führt der Borbecker Mühlenbach noch Abwasser. Den unterirdischen Kanal können wir aktuell noch nicht bauen. Foto Ilias Abawi

Am Frohnhauser Weg führt der Borbecker Mühlenbach noch Abwasser. Den unterirdischen Kanal können wir aktuell noch nicht bauen. Foto: Ilias Abawi

Der Existenznachweis allein reicht leider nicht aus. Nein, die Ralle muss an ihrem neuen Wohnort auch brüten. Und das unterlässt sie zurzeit noch, sehr zum Leidwesen unserer Bauleiter. Ein Umstand, der einen privaten Fernsehsender jüngst zu der Schlagzeile „Wasserralle will nicht vögeln“ verleitete – naja… Mit unserer Genehmigungsbehörde, der Bezirksregierung, hatten wir 2015 übrigens ein dreijähriges Monitoring vereinbart, d.h. wir setzen die Brut-Kontrolle auf jeden Fall noch bis zum kommenden Jahr fort. Wir hoffen, dass wir dann im Zuge unseres Generationenprojekts Emscher-Umbau endlich unsere Bagger ans Laufen bringen dürfen. Oder wie unser Technik-Vorstand Dr. Emanuel Grün es letztens auf unserer Jahresversammlung ausdrückte: „Dann dürfte der rechtliche Rahmen auch für die Wasserralle ausgeschöpft sein!“

Hier wollen wir einen Abwasserkanal bauen - und hier wurde die Wasserralle entdeckt... Foto: Ilias Abawi

Hier wollen wir einen Abwasserkanal bauen – und hier wurde 2013 die seltene Wasserralle entdeckt… Foto: Ilias Abawi

 

 

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.