Regen: Millimeter, Liter oder beides?

Regen: Millimeter, Liter oder beides?

Große Medienresonanz auf unseren Starkregenindex.

Die Veröffentlichung unseres neuartigen Starkregenindex in der vergangenen Woche hat eine überwältigende Medienresonanz nach sich gezogen. Zahlreiche Tageszeitungen berichteten großformatig über die von unseren Verbänden eingeführte neue Einordnung sogenannter Jahrhundertregen. Mein Telefon stand am Donnerstag und Freitag kaum still, da sich vor allem die Lokalredaktionen für Niederschlagsdaten aus ihrer jeweiligen Stadt interessierten. Bei diesen Telefonaten kristallisierte sich aber auch sehr schnell eine andere Frage des Tages heraus: In welcher Maßeinheit gibt man eigentlich Regen an?

Nicht immer beliebt, aber dennoch interessant: Regen (hier im Sommer 2016 an der Emscher in Essen). Foto: Rupert Oberhäuser/Emschergenossenschaft

Nicht immer beliebt, aber dennoch interessant: Regen (hier im Sommer 2016 an der Emscher in Essen). Foto: Rupert Oberhäuser

Eine durchaus interessante Frage, die ich in den vergangenen Tagen bestimmt mehrere Dutzend Male beantworten musste. Und zwar wie folgt: Richtig sind nur die beiden Angaben „mm“ oder „Liter pro Quadratmeter“. Die reine Liter-Angabe ist dagegen genau so falsch wie die Formulierung „mm pro Quadratmeter“

Eine simple Veranschaulichung: Hat man einen Kasten mit den Maßen 1 x 1 Meter (also einen Quadratmeter) und kippt z.B. 15 Liter in diesen Kasten, dann hat das Wasser eine Höhe von 15 mm. Die Millimeter-Angabe definiert demnach die Niederschlagshöhe und ist dasselbe wie die Angabe Liter/m² auf die Niederschlagsmenge bezieht. Eigentlich also ganz einfach…:-)

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.