Was macht eigentlich Toyin Rasheed?

Was macht eigentlich Toyin Rasheed?

Unsere EGLV-Serie: Gesichter der Verbände

Rund 1600 Kolleginnen und Kollegen arbeiten bei Emschergenossenschaft und Lippeverband. In unserer Serie „Gesichter der Verbände“ stellen wir immer freitags eine Mitarbeiterin/einen Mitarbeiter vor. Heute: Toyin Rasheed.

Toyin Rasheed beim Forum "Gemeinsam an der Lippe" in Dorsten. Foto: Rupert Oberhäuser

Toyin Rasheed beim Forum „Gemeinsam an der Lippe“ in Dorsten. Foto: Rupert Oberhäuser

Toyin Rasheed ist ein wahrer „Hans Dampf in allen Gassen“. Überall dort, wo es um die Kooperation „Gemeinsam an der Lippe“ geht, ist unser Kollege vor Ort. Als Projektleiter koordiniert er in unserem Lippeverbandsgebiet die Projekte, die unsere Gewässer erlebbar machen. Das kann ein LED-Pegelstandsanzeiger wie in Lünen oder die kunstvolle Lichtinszenierung eines Baches wie am Rotbach in Dinslaken sein. Bürgerbeteiligung und Kreativität stehen für Toyin Rasheed, der seit 2016 fest und davor jahrelang als freier Mitarbeiter bei unseren Verbänden arbeitet, dabei an erster Stelle.

Bereits 2014 begann die Kooperation und der 48-Jährige ist mit Feuereifer dabei. Denn „Gemeinsam an der Lippe“ ist auch ein Gemeinschaftswerk der Träger: Unser Lippeverband, das Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung NRW und das Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz NRW haben die Kooperation ins Leben gerufen. Für das Programm selbst, aber auch für Toyin Rasheeds gute Arbeit spricht, dass die Kooperation bis vorerst 2021 in die Verlängerung gegangen ist.

Gemeinsam an der Lippe: Unser Pegelhäuschen in der Lüner Innenstadt, daneben die Hochwasserschutzmauer an der Lippe, die von de Künstlergruppe „Die Urbanisten“ bunt gestaltet wurde. Foto: Jannis Reichard

Der Mann, der alle an einen Tisch bringt
Der studierte Kommunikationswissenschaftler bringt die Kommunen, unseren Verband und die Ministerien an einen Tisch. Unter anderem treffen sich die Beteiligten regelmäßig bei verschiedenen Veranstaltungen wie zum Beispiel beim Forum „Gemeinsam an der Lippe“. Gerade in dieser Woche hat Toyin Rasheed das Forum in Dorsten erfolgreich organisiert. Der Erfahrungsaustausch steht für die Stadtplanerinnen und -planer, die dann aus unserem gesamten Verbandsgebiet anreisen, an erster Stelle. Und eben diesen Austausch füllt er als Koordinator mit Leben.

Gute Ideen tragen sich weiter
Die kreativen Projekte und Stadtplanungsmaßnahmen, die bei solchen Treffen vorgestellt werden, sind immer wieder beeindruckend. Für den Essener Familienvater, der am liebsten beim Schwimmen den Kopf frei bekommt, ist dabei am spannendsten zu sehen, wie sich die guten Ideen von einer Stadt zur nächsten weitertragen. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Toyin Rasheed wird weiterhin als „Hans Dampf“ unterwegs sein – die nächsten Projekte sind schon in der Pipeline.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.