Übernachten im Kanalrohr!

Übernachten im Kanalrohr!

„Parkhotel“ im BernePark ist wieder buchbar!

Eine der ungewöhnlichsten Herbergen hat im Mai 2011 seine Pforten geöffnet: Im Bottroper BernePark, ein von der Emschergenossenschaft umgestaltetes ehemaliges Kläranlagengelände auf der Emscherinsel, warten im „Parkhotel“ fünf zu Suiten umgewandelte Kanalrohre auf erlebnisfreudige Gäste. Besser kann man den Emscher-Umbau nicht symbolisieren, denn im Rahmen unseres Großprojekts werden schließlich eben solche Rohre unter der Erde verlegt.

Einen guten Blick hat man von den Parkhotel-Röhren auf den BernePark. Foto: Ilias Abawi – Emschergenossenschaft

Aber zurück zum Parkhotel: „Gastfreundschaftsgerät“ nennt der österreichische Künstler Andreas Strauss sein revolutionäres Hotelkonzept. Die Idee, die dahinter steht, ist so einfach wie genial: Die Reservierung erfolgt im Internet, den Zugangscode erhält man per SMS, jeder Gast zahlt soviel, wie er für richtig hält (wobei zirka 20 Euro die Reinigungskosten decken würden). Höchstens drei Tage darf er in der Röhre schlafen, dann muss er Platz für den Nächsten machen. Bereits kurz nach der Eröffnung seien schon mehr als 300 Reservierungen eingegangen, berichtet Gregor Evers, Standortleiter des BerneParks und Betreiber des Parkhotels.

In der „Röhre“ mangelt es nicht an Schlafkomfort. Mit drei Metern Länge und 2,40 Durchmesser kann man sogar drin stehen. Wer allerdings einen Fernseher oder die Minibar nicht missen möchte, ist hier fehl am Platz. Dafür umgibt die Schlafröhre den Gast schützend wie ein Kokon und schnell stellt sich eine gemütliche, ja fast kuschelige Ruhe ein. Krönung des Übernachtungserlebnisses ist der betörend schöne Blick durchs Bullauge in den Himmel über dem Emschertal.

Für die notwendigen Bedürfnisse steht ein WC-Container im Wäldchen hinter den Röhren. Und das von der GAFÖG betriebene Restaurant im benachbarten Maschinenhaus befriedigt alle kulinarischen Wünsche.

Ab sofort kann das Parkhotel im BernePark wieder gebucht werden, und zwar hier!

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.