Advent, Advent – vier Faultürme „brennen“…

Advent, Advent – vier Faultürme „brennen“…

Wasserwirtschaftliches zur Weihnachtszeit

Die Adventszeit hat begonnen und wir als Deutschlands größter Betreiber von Kläranlagen feiern das auf unserem Blog auf etwas – nun ja, spezielle Weise: Statt Kerzen auf dem Adventskranz lassen wir lieber unsere Faulbehälter leuchten. Diese sind nachts beleuchtet und erinnern gerade in der Vorweihnachtszeit ein wenig an Weihnachtsschmuck … Bis Heiligabend nehmen wir uns an jedem Adventswochenende einen anderen Standort vor: aufsteigend nach der Anzahl der vorhandenen Faultürme – erst einen (Hamm), dann zwei (Dortmund), dann drei (Dinslaken) und schließlich vier (Bottrop). Eben wie es sich zum Advent gehört …

4. Advent: Unsere Kläranlage Bottrop

Am 4. Advent widmen wir uns unserer Kläranlage Bottrop, denn hier stehen – passenderweise – vier Faulbehälter. Einzigartig im gesamten Emscher-Lippe-Gebiet ist, dass gleich vier dieser Giganten nebeneinander gebaut wurden. Sie fassen gemeinsam 60.000 m³ Klärschlamm!

Unsere Anlage befindet sich im Bottroper Stadtteil Welheimer Mark. Hier kann das Abwasser von 1,34 Millionen Einwohnern gereinigt werden. Ich liebe den Anblick der nach Einbruch der Dunkelheit weithin leuchtenden blauen „Adventskerzen“! Besonders gut zu sehen sind sie etwa von einer meiner regelmäßigen Fahrstrecken aus: der B 224 Richtung Essen nach Bottrop.

Lichtvoll – nicht nur zur Weihnachtszeit! (Foto: Rupert Oberhäuser)

Eine Besonderheit der Bottroper Kläranlage ist, dass hier auch unsere Zentrale Schlammbehandlung beheimatet ist. Hier wird nicht nur anfallendes Rechengut verbrannt, sondern vor allem die Klärschlämme der Kläranlagen Duisburg-Alte Emscher, Emschermündung in Dinslaken und Bottrop werden hier weiterverarbeitet. Bevor der ausgefaulte Klärschlamm verbrannt werden kann, muss er zunächst mit Hilfe von fein gemahlener Kohle und weiteren Filterhilfsmitteln haltbarer gemacht (im Fachjargon „konditioniert“) werden. Anschließend wird dieses Faulschlamm-Kohle-Gemisch in der Pressenhalle mit sechs Membranfilterpressen entwässert. In riesigen Wirbelschichtöfen der Zentralen Schlammbehandlung werden die nunmehr getrockneten Schlammsubstanzen verbrannt. Die dabei frei werdende Energie trägt ebenfalls dazu bei, die Kläranlage Bottrop energieautark zu machen.

Kollegen wachen auch an den Weihnachtsfeiertagen

Die Kläranlage Bottrop ist außerdem Sitz unserer Betriebsüberwachungszentrale. Sie ist, wie an allen 365 Tagen im Jahr, auch rund um die Weihnachtsfeiertage besetzt und wacht über einen reibungslosen Betrieb im gesamten Emscher-Lippe-Gebiet. Unseren Kolleginnen und Kollegen dort und Ihnen allen wünschen wir „Frohe Weihnachten“ und ein friedvolles Fest!

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.