Rast am Hochwasserrückhaltebecken

Rast am Hochwasserrückhaltebecken

Der Kiosk im neuen Hof Emschertal lädt Radfahrer und Spaziergänger ein.

„Ich mache hier jede Woche meine Tour und habe nun auch eine tolle Rastmöglichkeit“, erzählt mir der Radfahrer mittleren Alters auf der Sonnenterrasse der Gaststätte. Entspannt lehnt er sich zurück, nippt an seinem schwarzen Tee und blickt über die blühenden Sonnenblumen hinüber zu den Tetrapoden – ein Projekt der Emscherkunst 2016. Die findet er zwar nicht so toll, dafür aber unsere Radwege und Höfe.

Die Terrasse des Cafés bietet einen weiten Blick über das Hochwasserrückhaltebecken. Foto: Katrin Schnelle

Die Terrasse des Cafés bietet einen weiten Blick über das Hochwasserrückhaltebecken. Foto: Katrin Schnelle

So wie eben den neu gestalteten Hof Emschertal an unserem Hochwasserrückhaltebecken Ickern-Mengede an der Stadtgrenze zwischen Dortmund und Castrop-Rauxel. Den Hof Emschertal haben wir in den vergangenen Jahren umfassend renoviert. Nun fügt er sich gut zwischen den Emscherquellhof in Holzwickede und den Hof Emschermündung in Dinslaken ein. Seit Ostern lädt hier ein liebevoll eingerichteter Kiosk zu kalten Getränken, Kaffee und Kuchen oder auch kleinen Snacks ein. An einem eher herbstlichen Freitagnachmittag im August habe auch ich die Gelegenheit genutzt, mich vor Ort einmal umzusehen. Die Gaststube mit ihrem warmen Holzboden und den ockerfarbenen Wänden gefällt mir gut. Ebenso der historische Fliesenmosaikboden im Eingangsbereich.

Die großzügige Gaststube lädt zum Verweilen ein. Foto: Katrin Schnelle

Die großzügige Gaststube lädt zum Verweilen ein. Foto: Katrin Schnelle

Auch die bisherige Besucherresonanz kann sich sehen lassen: Regelmäßig sind an den Wochenenden größere Gruppen zu Besuch. „Auch für morgen und übermorgen haben sich wieder zahlreiche Gäste angemeldet “, bestätigt Servicekraft Patrick Aschemeier. Wer nun Lust auf eine Stippvisite bekommen hat, sei herzlich eingeladen! Bis Ende Oktober noch ist der Hof freitags von 14 bis 18 Uhr, sowie an Samstagen, Sonn- und Feiertagen von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Bitte beachten Sie allerdings: Mit dem Auto ist der Hof nur schwer erreichbar, und es gibt keine Parkmöglichkeiten. Für Spaziergänger oder Radfahrer ist der Hof Emschertal jedoch ein attraktives Ausflugsziel.

Hat sich hier am Emscherkunstwerk Black Circle Square von Massimo Bartolini etwa eine neue Art angesiedelt...? Foto: Katrin Schnelle

Hat sich hier am Emscherkunstwerk Black Circle Square von Massimo Bartolini etwa eine neue Art angesiedelt…? Foto: Katrin Schnelle

Auch der freundliche Radfahrer von der Terrasse schwingt sich wieder in den Sattel. „Probieren Sie beim nächsten Mal unbedingt auch den leckeren Apfelkuchen“, ruft er mir noch zu bevor er hinter den Sonnenblumen und hohen Gräsern verschwindet.

Der Hof Emschertal befindet sich aktuell in der Winterpause und bleibt bis zum 31.03.2018 geschlossen.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.