Bridges-Ausstellung endet am 12. Juli!

Bridges-Ausstellung endet am 12. Juli!

Im kommenden Jahr beschreitet die Emschergenossenschaft einen anderen, neuen Weg.

Die Siegerfotos des diesjähriges Bridges-Fotowettbewerbs – Bilder von Ekkehart Bussenius aus Gelsenkirchen und Fatih Kurceren aus Oberhausen – werden noch bis kommenden Sonntag, 12. Juli, in  den Räumen des Dortmunder Kunstvereins (Park der Partnerstädte 2,) gezeigt.

Offene Diskussion am 7. Juli
Unter dem Motto „Dokumentation & Intervention: 10 Jahre Bridges Fotoprojekt Emscher Zukunft“ gibt es an diesem Dienstag, 7. Juli, eine offene Diskussion mit Tobias Zielony, Axel Braun und Ekkehart Bussenius, moderiert von Thomas Scholle und Haiko Hebig. Beginn ist um 19 Uhr im Dortmunder Kunstverein.

Graffitis im Ruhrgebiet

Graffitis im Ruhrgebiet: Dieses Bild von Benito Barajas wurde bereits vor einigen Jahren in die Bridges-Sammlung aufgenommen.

Der international renommierte Fotograf Tobias Zielony sowie Axel Braun und Ekkehart Bussenius, Preisträger des Bridges Fotoprojektes diskutieren mit Thomas Scholle (plan-lokal, Dortmund) und Haiko Hebig (SCHAU / Ein Fotofestival in Dortmund) unter anderem über die Rolle der Fotografie im Wandel einer Region.

Neues Projekt setzt BRIDGES fort
Im Wandel befindet sich derzeit und demnächst auch unser Bridges-Projekt selbst. Wir, die Emschergenossenschaft, führen die fotografische Auseinandersetzung mit dem Wandel der Emscherregion durch ein neues Projekt fort, welches im Sommer starten und den Titel „Emscherbilder“. Intention der Fotosammlung Emscherbilder ist es, mithilfe der Auftragsfotografie den mit dem Emscher-Umbau verbundenen Wandel für die Landschaft und die Gesellschaft als ein langfristiges Projekt fotografisch zu begleiten und auch für weitere Generationen fotografisch festzuhalten.

Mehr zum neuen Projekt „Emscherbilder“ verraten wir demnächst hier an dieser Stelle…:-)

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.