Reparatur von „Slinky“ schreitet gut voran!

Reparatur von „Slinky“ schreitet gut voran!

Noch bis Juni sanieren wir das besondere Emscherkunstwerk in Oberhausen.

Wegen der Arbeiten muss die Brücke gesperrt werden. Fotos: Rupert Oberhäuser/Emschergenossenschaft

Wegen der Arbeiten muss die Brücke gesperrt werden. Fotos: Rupert Oberhäuser/Emschergenossenschaft

Wir schreiten gut voran mit den Reparaturarbeiten an der vom renommierten Frankfurter Künstler Tobias Rehberger konzipierten Brücke „Slinky Springs to Fame“ am Kaisergarten in Oberhausen. Das durch Vandalismus und rund 3000 Liebesschlössern stark beschädigte Geländer ist mittlerweile komplett abmontiert worden. Auch der farbenfrohe Bodenbelag aus Tartan ist in weiten Teilen aufgeschnitten worden, damit wir an die Elektrik heran können. Die Kabel liegen aufgrund des künstlerischen Konzepts von außen nicht sichtbar unter dem Boden. Auch hier hatten Vandalismusschäden in den vergangenen Jahren wiederholt zu einem Defekt der Elektrik und damit zu Ausfällen der markanten Beleuchtung von „Slinky“ geführt.

Im Rahmen der aktuellen Sanierungsarbeiten verlegen wir die die Kabel komplett neu. Im Anschluss daran wird ein neuer Tartanbelag aufgelegt – natürlich wieder in den altbekannten bunt wechselnden Farben. Neu montiert wird auch das Geländer, dabei wird der neue Zaun diesmal deutlicher dicker ausfallen als der alte.

Bis zur Fertigstellung der Arbeiten Mitte Juni bleibt „Slinky“ weiterhin gesperrt, die Emschergenossenschaft bittet Spaziergänger um Verständnis.

Aktuell wird an der Elektrik gearbeitet, die Tartanbahn ist teilweise schon aufgeschnitten.

Aktuell wird an der Elektrik gearbeitet, die Tartanbahn ist teilweise schon aufgeschnitten.

Ausgezeichnetes Unikat
Die Brücke „Slinky Springs To Fame“ wurde von der Emschergenossenschaft anlässlich der Kulturhauptstadt Europas 2010 und der Emscherkunst.2010 gebaut. Idee und Entwurf stammen vom Künstler Tobias Rehberger, Bauherrin waren wir – die Emschergenossenschaft. „Slinky“ ist ein einzigartiges Brücken-Kunstwerk – und das im wahrsten Sinne des Wortes, denn zahlreiche Bauteile sind Unikate. Sie wurden eigens für diese Konstruktion gefertigt!

Reste des Tartanbelags.

Reste des Tartanbelags.

Das Emscherkunstwerk konnte in den vergangenen Jahren zahlreiche Ehrungen einstreichen: Im Juni 2013 gab es in Düsseldorf den Stahlinnovationspreis, den „Oscar der deutschen Stahlindustrie“ – ein Ritterschlag! Und im Oktober 2013 war die spektakuläre Spiralen-Brücke eine von insgesamt sieben Stahlbrücken aus sechs europäischen Ländern, die ins Rennen um den Europäischen Stahlbrücken-Preis (European Steel Bridges Awards) gingen. In der Sparte „Fahrrad- und Fußgängerbrücken“ schaffte es „Slinky“ auf den zweiten Platz, der erste Rang ging an eine Brücke in Norwegen.

Fortlaufende Information
Über den weiteren Fortschritt der Reparaturarbeiten werden wir in regelmäßigen Abständen berichten: unter anderem auf www.eglv.de oder hier auf dem Emscher-Lippe-Blog auf blog.eglv.de.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.