Mehr als nur eine Brücke!

Mehr als nur eine Brücke!

„Slinky Springs To Fame“ ist ein einzigartiges Kunstwerk. Zurzeit bereiten uns jedoch Vandalismus und Probleme mit der Beleuchtung etwas Kopfzerbrechen…

Das in Oberhausen schlicht als „Rehberger-Brücke“ bekannte Bauwerk „Slinky Springs To Fame“ ist ein absolutes Unikat: Eine Brücke wie Slinky gibt es kein zweites Mal. Selbst die einzelnen Bauteile sind eigens dafür angefertigt worden. Nicht einmal die Schrauben gibt es so im Baumarkt zu kaufen, sondern mussten extra produziert werden. So ist Slinky denn auch mehr als nur eine Brücke: Es ist ein Kunstwerk, das 2010 im Rahmen der ersten Emscherkunst-Ausstellung konzipiert und gebaut wurde. Eingeweiht wurde es 2011.

DSC_0180

Die Unterseite der Brücke wird mittlerweile wieder angeleuchtet. Foto: Ilias Abawi

Die Fuß- und Radwegbrücke „Slinky springs to Fame“ über den Rhein-Herne-Kanal verbindet den Kaisergarten am Schloss Oberhausen mit den Rad- und Wanderwegen der Emscherinsel und ist gleichermaßen Querungshilfe sowie begehbares Kunstwerk. Der Name „Slinky springs to Fame“ leitet sich vom amerikanischen Spiralspielzeug „Slinky“ ab, der „laufenden Feder“.

Die Brücke wirkt wie ein farbiges Band, das sich über den Schifffahrtsweg windet, umschlungen von einer überdimensionalen Spirale. Entsprechend dem Konzept des Künstlers Tobias Rehberger umhüllen 496 Spiralwindungen mit einem Durchmesser von je fünf Meter die insgesamt 406 m lange Brücke. Um die erforderliche Durchfahrtshöhe für Schiffe zu gewährleisten, gliedert sich das Bauwerk in zwei gewundene Brückenrampen mit einer leicht begehbaren Steigung von sechs Prozent sowie eine dreifeldrige Hauptbrücke mit Spannweiten von 20 Meter, 66 Meter und 20 Meter.

DSC_0172

Foto: Ilias Abawi

Anfangs wurde der Kunst-Brückenbau noch kritisiert, doch bereits kurz nach der Einweihung im Sommer 2011 avancierte Slinky zum neuen Wahrzeichen der Stadt Oberhausen. Ein neuer Trend: Verliebte befestigten sogenannte Liebesschlösser an dem Brückengeländer – wie man es sonst nur aus Paris oder Venedig kennt.

Unschöner Trend
Doch einige „entliebte“ Paare haben jüngst offenbar einen neuen, unschönen Trend erfunden: Eigenmächtig entfernen sie die Schlösser wieder – und beschädigen dabei das Kunstwerk! Wir haben in letzter Zeit immer wieder mit massiven Vandalismusschäden zu kämpfen gehabt. Teilweise wurde das Geländer dermaßen großflächig beschädigt, dass dies eine Gefahr darstellte. Mittlerweile sind die betroffenen Stellen abgesperrt. Bei der Emschergenossenschaft haben wir uns daher mittlerweile dazu entschlossen, im Zuge der Reparatur des Geländers die Liebesschlösser zu entfernen und das erneute Anbringen zu verbieten! Glücklich sind wir nicht mit dieser Entscheidung, aber die Schäden durch Vandalismus lassen uns keine andere Wahl! …:-(

Ebenfalls Kopfzerbrechen bereitet uns seit geraumer Zeit die Elektrik der Brückenbeleuchtung, die immer wieder zu einem Ausfall des Lichts führte. im Mai 2014 haben wir die Beleuchtung erst einmal komplett ausgeschaltet, seit diesen Sommer ist sie zumindest wieder partiell (also nur unterseitig) eingeschaltet – der Handlauf auf der Oberseite bleibt vorerst weiterhin aus.

Ein Kunstwerk…
Da Slinky eben ein Unikat ist und man keine vergleichbaren Erfahrungen mit anderen Brücken hatte, gestaltete sich die Lösungsfindung kompliziert. Mittlerweile haben wir einige gute Ansätze, doch diese müssen vom Künstler Tobias Rehberger genehmigt werden – denn wie eingangs bereits erwähnt: Slinky ist mehr als nur eine Brücke – es ist ein Kunstwerk und der Künstler hat Mitspracherecht!

Sobald es Neues zu Slinky gibt, werden wir das hier auf unserem Blog mitteilen!

Kommentare

  • Katharina Mildner

    Werden die Liebesschlösser aufbewahrt? Ich habe selbst ein Schloss angebracht mit meinem Verlobten, wäre sehr schade wenn Sie unser Schloss „wegschmeißen“. Hat man die Möglichkeit sich sein Schloss abzuholen? LG Katharina

    • Ilias Abawi

      Keine Sorge, wir vernichten die Schlösser nicht…:-)

      Wir werden über die Presse bekanntgeben, wann man wie und wo sein Schloss zurück erhält. Im Augenblick wissen wir das leider selber noch nicht. Es soll aber einen „Aktionstag“ an einem Wochenende geben.

  • Katharina Mildner

    Oh da bin ich erleichtert 🙂 Lieben dank für die Antwort! LG Katharina

Schreibe einen Kommentar zu Katharina Mildner Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.